Inaba shidare

Fächerahorn

Heimische Gewächse sollen in einem naturnahen Garten bevorzugt gepflanzt werden. Aber ein Japanischer Fächerahorn ist einfach ein Traum. So kommt hinter den Kornelkirschen ein Acer palmatum ‘Inaba shidare’ in den Boden – übersetzt soll der Name so viel bedeuten wie “Blätter einer Reispflanze im Regen”.

Das Bäumchen kommt auch mit Trockenheit gut zurecht, wächst nur langsam und kann etwa zwei Meter hoch werden. Die weinroten Blätter sind tief eingelappt und lang gezähnt. Mit seinen Blüten an hängenden gestielten Rispen im April und Mai gilt er trotz seiner exotischen Herkunft als Bienennährpflanze.

Veröffentlicht am
Kategorisiert in Bäume