Apfelblüte für die Wildbienen

Jetzt blüht es überall im Garten, so dass die Konkurrenz um die Bestäuber groß ist. Die beiden Apfelbäume werden in der Morgensonne gerne von Wildbienen besucht. Bei diesen Bienen handelt es sich wohl um Arten aus der Gattung Andrena, der Sandbienen. Sie unterscheiden sich aber deutlich von den Bärtigen Sandbienen (Andrena barbilabris), die im März…

Herbstlaub

Kornelkirsche - Herbstlaub

An den Früchten der Kornelkirschen haben sich Vögel gefreut. Die Blätter zeigen jetzt ein intensives Rot. Und sie halten sich erstaunlich hartnäckig an den kleinen Bäumchen fest. Noch nicht einmal der erste Herbststurm hat sie herunterschütteln können. Hingegen hat der Wind die Douglasie im Vorgarten-Eck heftig durchgerüttel. Heute habe ich zahllose Zapfen und Nadeln vom…

Veröffentlicht am
Kategorisiert in Bäume

erste Apfelernte

Rubinette-Apfel

Das im März gepflanzte erste Apfelbäumchen hat wunderschöne Äpfel entwickelt. Sie schmecken süß-sauer und sind sehr saftig. Für die Spalier-Kultur habe ich die Zweige der Rubinette wie des Gala-Apfelbäumchens mit Steingewichten nach unten gebogen.

Veröffentlicht am
Kategorisiert in Bäume

Erntedank: Kornellkirchen

Kornelkirsche

Fünf Monate nach dem Einpflanzen trägt die erste Kornellkirsche reiche Frucht: Sie schmeckt säuerlich-bitter. Vor allem aber bieten sie einen hübschen Einblick zur Straße hin. Den Versuch mit einer Konfitüre wage ich vielleicht im nächsten Jahr.

Veröffentlicht am
Kategorisiert in Bäume

Inaba shidare

Fächerahorn

Heimische Gewächse sollen in einem naturnahen Garten bevorzugt gepflanzt werden. Aber ein Japanischer Fächerahorn ist einfach ein Traum. So kommt hinter den Kornelkirschen ein Acer palmatum ‚Inaba shidare‘ in den Boden – übersetzt soll der Name so viel bedeuten wie „Blätter einer Reispflanze im Regen“. Das Bäumchen kommt auch mit Trockenheit gut zurecht, wächst nur…

Veröffentlicht am
Kategorisiert in Bäume

Die Apfelblüte beginnt

Apfelblüte: Gala

Heute hat sich die erste Knospe des Gala-Apfelbäumchens geöffnet. Nur die unteren Zweige haben Knospen gebildet. Hingegen sind bei der Rubinette alle Zweige mit Knospen besetzt. Einige sind prall und groß, aber trauen sich nach den kalten Nächten noch nicht ans Aufblühen.

Veröffentlicht am
Kategorisiert in Bäume