Cosmos-Farben im November

Das Wiesenblumenbeet am oberen Gartenzaun ist ein Meer in Violett-Tönen mit ein paar andersfarbigen Tupfern. Dafür sorgt das Schmuckkörbchen, das ursprünglich aus Nord- und Mittelamerika stammende Cosmos bipinnatus, auch Cosmea bipinnata genannt. Die Pflanzen haben sich seit der Aussaat der Samen Ende Mai lange entwickelt, sind jetzt bis zu zwei Meter hoch. Wenn die schräg von Süden einfallende Sonne am Vormittag drauf scheint, leuchten die Blüten besonders intensiv. Da es einjährige Kräuter sind, werden sie das Jahr nicht überleben. Aber vielleicht werden sie von allein so viele Samen aussäen, dass sie im nächsten Jahr wieder auskeimen.